Stell die vor, du bist ein Alien – Das ursprüngliche Ziel der beiden Voyager Missionen war es das äußere Sonnensystem zu erkunden und im Laufe des folgenden Jahrzehnts gelang dies auch hervorragend. Allerdings wusste die NASA, dass nach der Voyager-Mission die beiden Sonden ausreichend Geschwindigkeit erreicht hatten, um in den interstellaren Raum zu gelangen und eine weitere große Reise antreten würden. Aus diesem Grund sollte den Voyager-Sonden Nachrichten mitgegeben werden. Das Ergebnis waren die „Voyager Golden Records“, zwei vergoldete Kupfer-Datenplatten mit etlichen Nachrichten an eventuelle außerirdische Lebensformen. Hier sind einige Bilder, welche die Nasa ausgewählt hat, um von Aliens gesehen zu werden.

Fun Facts:

  • Die Voyager Golden Records enthalten keine negativen Informationen über die Menschen, wie Hunger, Krieg und Verbrechen.
  • Die Anleitung zum Abspielen und Lesen der Daten steht auf der Hülle
  • Die Datenplatten haben eine Lebensdauer von etwa 500 Millionen Jahre
  • Die Voyagers haben eine Geschwindigkeit von 35.000 Meilen pro Stunden (56.000 Km/h)

„Here are all the photos flying through interstellar space on Voyager’s Golden Record.“

❯❯ MEHR UNTERHALTUNG: