Ein Typ, der Chloroform an sich selbst testet. Der Junge ist auch nicht grade die hellste Kerze auf der Torte…

Info: Chloroform wurde vor allem im 19. Jahrhundert als Narkosemittel eingesetzt. Durch die zahlreichen Nebenwirkungen im Körper (bzw. im Herz-Kreislauf-System) kommt es heute nur noch als Lösungsmittel in Laboren unter besonderen Vorsichtsmaßnahmen zum Einsatz. Wird der Stoff über die Atemwege aufgenommen, gelangt es in den Blutkreislauf und somit rasch ins Gehirn, wo es Botenstoffe bestimmter Synapsen blockiert. Bereits nach wenigen Sekunden tritt Benommenheit auf, die zur Bewusstlosigkeit führt. Infolgedessen wird ebenfalls die Schmerzsensorik im Körper herabgesetzt. Je nach Dosis hält die Bewusstlosigkeit einige Minuten an.  

“Does chloroform makes you fall asleep like in movies?”

>> Und noch ein Typ, der Chloroform testet

Oh man, alles für die Klicks im Internet.

“Guy Testing if Chloroform Works”

❯❯ MEHR UNTERHALTUNG: