Beim Balloonfest 1986 in Cleveland wurden etwa 1,4 Millionen Balloons steigen gelassen, was einen Weltrekord darstellte. Anders als gedacht schwebten die Balloon kurze Zeit später wieder zurück in die Stadt und den anliegenden See Lake Erie. Was als harmlose Fundraising-Aktion geplant war, entwickelte sich kurze Zeit später zu einer Katastrophe. Der Straßen- und Flugverkehr wurden stark gestört, ebenso eine Rettungsaktion der US Coast Guard, die durch die vielen Balloons auf dem See und den eingestellten Flugverkehr keine Möglichkeit zur Sichtung von 2 vermissten Seeleuten hatten.

“In September 1986, the city of Cleveland attempted to set a special record: the simultaneous launch of 1.5 million balloons. But fate intervened, and the result was both crazier and more tragic than anyone could have imagined.”

❯❯ MEHR UNTERHALTUNG: