Der McGurk-Effekt ist die Illusion der akustischen Wahrnehmung durch die Beobachtung von Lippenbewegung. Entdeckt wurde die audio-visuelle Täuschung Mitte der 1970er vom Entwicklungspsychologen Harry McGurk und seinen Mitarbeitern. Der Effekt gilt als Meilenstein in der Wahrnehmungspsychologie da er beweist, dass visuelle Eindrücke ein wichtiger Teil der Sprachwahrnehmung ist.

❯❯ MEHR UNTERHALTUNG: