Ich finde es unglaublich aufregend, was gerade alles im Weltraum passiert. Gefühlt startet jeden Monat eine neue Rakete aus irgendeinem Land und hat noch abgefahrenere Technik für eine neue, noch krassere Mission an Board. Es ist dabei kein Geheimnis, dass das langfristige Ziel dabei der Mars ist. Was früher noch zu abgefahren geklungen hat, ist heute technisch zu einem Großteil möglich und manche Konzepte, wie der Mars-Helikopter oder die Gewinnung von Sauerstoff werden bereits auf dem Mars getestet oder sind zumindest gerade auf dem Weg zum roten Planeten.

Kurzgesagt gibt in diesem Video einen schönen Überblick über die Herausforderungen und die nötige Technik für eine Besiedelung des Mars.

“Die lebensfeindlichste Wüste, die einsamste Insel oder der höchste Berg: Wo immer Platz ist, lässt der Mensch sich nieder.
Klar also, dass wir bereits drauf und dran sind, zum Mars aufzubrechen, um dort vielleicht die erste feste Kolonie abseits der Erde aufzubauen oder den roten Planeten vielleicht sogar durch Terraforming in einen zweiten blauen Planeten zu verwandeln.
Aber halt! Bevor wir in dieser schönen Zukunft sind, müssen wir erstmal die zweite Phase der Kolonialisierung schaffen: Ein Außenposten, um das Gebiet für eine größere Kolonie vorzubereiten. Das wird allerdings ziemlich hart.”

❯❯ MEHR UNTERHALTUNG: