Corona ist ein kontroverses Thema, bei dem gerade mit Hinblick auf die erforderlichen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie die Meinungen in Deutschland auseinander gehen. Weit weg ist das Virus im Alltag, und doch ist es durch die Maßnahmen sehr nah, wodurch ein Nachvollziehen dieser und die allgemeine Ungewissheit immer größer werden. Im Vordergrund bleibt vor allem die Frage, wie gefährlich ist Sars-Cov-2 (kurz COVID-19)? Das Team von STRG_F hat mit Pflegekräften auf den Intensivstationen gesprochen, um sich ein Bild nah am Virus und den Folgen zu machen.

“Von der ersten Welle haben sie sich kaum erholt, nun ist die zweite da. “Es brennt hier im Krankenhaus”, sagt Lungenfacharzt Cihan mit Blick auf die Belegung in seiner Klinik. Pflegekräfte, Ärztinnen und Ärzte auf den Intensivstationen geben in diesen Wochen alles im Kampf gegen Corona. Dabei setzen sie sich trotz aller Schutzmaßnahmen selbst einem hohen Risiko aus. So wie Çelik, der plötzlich selbst zum Intensivpatienten wurde mit einem schweren Verlauf. Weil der Infektionsschutz an erster Stelle steht, konnten STRG_F-Reporterinnen Isabel und Kim nicht persönlich auf den Stationen vorbeischauen. Stattdessen haben sie Pflegerinnen und Pfleger, Ärztinnen und Ärzte gebeten, eigene Aufnahmen zu machen. In Videocalls haben sie nachgefragt: Was erlebt ihr gerade? Wie ist die Situation für euch?

Ein Film von: Isabel Ströh & Kim Mauch
Kamera: Kim Mauch, Jan Littelmann
Schnitt: Jan Littelmann
Grafik: Jakob Rompkowski
Mischung: Heiko Stoevesandt
Redaktion: Lutz Ackermann, Anna Orth”

April 2020 – Bilder aus NYC und Bergamo | STRG_F

Bereits Anfang April während der ersten Coronavirus-Welle hat das Team über Epizentren wie Italien und New York berichtet und dabei mit Menschen gesprochen, die von dort berichten, wo das Virus am schlimmsten wütete.

❯❯ MEHR UNTERHALTUNG: